Skip to main content

Spektralkonverter einfache Konversion zwischen Einheiten für spektrale Größen

Brechungsindex

Eingabe für erste WelleEingabe für zweite Welle oder Differenz
Eingabetyp
Eingabewert
erste Wellezweite WelleDifferenz
Wellenlänge λ = 0 m λ = 0 m Δλ = m
Wellenzahl (chem) kchem = 0 cm-1 kchem = 0 cm-1 Δkchem = 0 cm-1
Wellenzahl (phys) kphys = 0 m-1 kphys = 0 m-1 Δkphys = 0 m-1
Frequenz f = Hzf = HzΔf = Hz
Energie E = eVE = eVΔE = eV
Kohärenzlänge Lcoh = 0 m
Kohärenzzeit τcoh = 0 s

Hilfe Hier finden Sie einige Anleitungen und Tipps

Auf dieser Seite können Sie einfach umrechnen zwischen den unterschiedlichen Arten, spektrale Eigenschaften zu quantifizieren. Es kann zwischen Wellenlänge, Wellenzahl, Frequenz und Energie umgerechnet werden. Zur Information werden auch noch die maximale Kohärenzlänge und die Kohärenzzeit ausgerechnet, falls zwei Wellenlängen gegeben sind.

Geben Sie die Wellenlänge, die Wellenzahl, die Frequenz oder die Energie einer Welle in eines der beiden Felder ein, wählen die physikalische Einheit (Maßeinheit beachten!) und drücken Sie die Eingabetaste oder einen "berechnen"-Button. Schon werden alle zugehörigen Varianten angezeigt, die dieses Licht charakterisieren.

Möchten Sie den spektralen Abstand zu einer zweiten Welle wissen, so können Sie in das zweite Feld wahlweise eine zweite Welle (absolut) oder einen relativen Abstand auswählen und eingeben und anschließend ebenfalls mittels Eingabetaste oder "berechnen"-Button die Umrechnung durchführen.

Diese Rechnungen lassen sich für unterschiedliche Ausbreitungsmedien durchführen. Dazu dient das Auswahlfeld für den Brechungsindex. Zwei Indizes sind vorgegeben: n=1 für Vakuum und n=1.000292 für Luft unter Normalbedingungen. Wenn Sie "Manuell" wählen, können Sie einen beliebigen Brechungsindex in das Feld daneben eintragen.

Den Umrechnungen liegen folgende Formeln zugrunde:

  • E=h*f in Einheiten von Elektronenvolt [eV]
  • k=1/λ in inversen Längeneinheiten [cm-1]
  • k=2π/λ in inversen Längeneinheiten [m-1]
  • f=c*k in Hertz [Hz]
  • Kohärenzzeit: τ = 1/πΔf (Details)
  • Kohärenzlänge: Lcoh = c*τ

Achtung: Bitte beachten Sie, dass kchem=1/λ die in der Spektroskopie gebräuchliche Variante ist. Die in der Physik gebräuchliche Variante kphys=2π/λ unterscheidet sich um einen Faktor 2π. Hier werden beide angegeben; zur Unterscheidung wird bei der Spektroskopie in der (in der Physik nicht mehr sonderlich gebräuchlichen) Einheit cm-1 gerechnet.

Wenn Sie in die Eingabefelder eine korrekte Einheit ("m", "Hz", "eV", bzw. für die Wellenzahl "cm1" bzw. "icm") angeben und gegebenenfalls das Dekaden-Präfix der SI-Einheiten (a=10-15, f, p, n, µ=y=u, m, 1, k, M, G, T, P=1015) angeben, so wird das zugehörige Drop-Down-Menü ignoriert und entsprechend automatisch angepasst.

Geben Sie versuchshalber "990.778 GHz" oder "1.23 keV" ein. Leerzeichen werden hierbei ignoriert und inzwischen auch die technische Schreibweise "1.23e3 eV" akzeptiert.

Enthält die Eingabe ein großes "D", so wird die zweite Spalte als differenzielle Eingabe interpretiert. Wenn in der ersten Spalte beispielsweise "1000.1 THz" steht, so sind folgende Eingaben in der zweiten Spalte äquivalent: "-100 GHzD", "D  -0.1  THz", "1000 THz", "1PHz" u.v.m.

Die Unterscheidung zwischen "spektroskopischer" und "physikalischer" Wellenzahl wird über die Einheit getroffen: icm und cm1 werden als "spektroskopisch" interpretiert, wogegen im und m1 als "physikalisch" betrachtet werden.

Möchten Sie Werte direkt eingeben oder durch Skripten auswerten lassen, so können Sie auch direkt die Adresszeile modifizieren und die gewünschten Parameter eintragen. Z.B. als "http://.../?typn=nv&n=1&typ1=wellep&typ2=lambda&wert1=1064nm&wert2=1064.5nm"

Wir freuen uns über feedback zu dieser Seite!

Haben Sie Probleme oder Anregungen oder gar Fehler gefunden? Lassen Sie es uns bitte wissen.